Bäume und andere Gehölze fällen oder beschneiden

Bäume und Hecken stehen in Hamburg unter besonderem Schutz. Prüfen Sie hier, ob Sie eine Genehmigung für Rodung, Beschnitt oder andere Maßnahmen brauchen und stellen Sie, falls nötig, direkt einen Ant

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Zur Nutzung dieses Dienstes ist keine Registrierung erforderlich.

Worauf muss ich sonst noch achten?

Falls Sie eine Maßnahme in einem Landschafts- oder Naturschutzgebiet (LSG/NSG) durchführen möchten, können Sie diesen Online-Dienst leider nicht verwenden. Bitte nutzen Sie das verlinkte Formular Antrag auf Maßnahmen im LSG/NSG unter „Was es sonst noch zu wissen gibt?"

Sie sind sich nicht sicher, ob das Grundstück sich in einem Landschafts- oder Naturschutzgebiet befindet?
Eine Übersicht über Hamburger LSG/NSG finden Sie als Link >Schutzgebietskarte unter „Was es sonst noch zu wissen gibt?“.

Für alle anderen gilt:
Ein Antrag bezieht sich immer nur auf ein Flurstück. Pro Flurstück können Sie eine oder mehrere Maßnahmen beantragen.
Sie brauchen eine Skizze des Flurstücks, um die betroffenen Gehölze einzuzeichnen. Dazu können Sie den FHH-Atlas verwenden.

Sie benötigen außerdem aussagekräftige Fotos des Gehölzes.

Sie sind nicht der Grundstückseigentümer? Dann benötigen Sie eine Vollmacht.

Alle wichtigen Links finden Sie unten unter “Was es sonst noch zu wissen gibt".

Wie hoch sind die Kosten?

Die Gebühren werden nach der Umweltgebührenordnung ermittelt. Diese belaufen sich i.d.R. auf ca. 50 bis 250 Euro.

Wie lange dauert die Bearbeitung für Sie?

Ca. 10 bis 30 Minuten

Wie lange dauert die Bearbeitung durch uns?

4 bis 8 Wochen, in Ausnahmefällen länger.

Was deckt der Online-Dienst nicht ab?

Wir konzentrieren uns auf das Genehmigungsverfahren. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führen keine gutachterlichen Tätigkeiten an privatem Gehölzbestand durch.

Wenn Sie die Stand- und Bruchsicherheit eines Baumes überprüfen wollen, sollten sie unabhängige Fachleute hinzuziehen. Zum Beispiel einen öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen oder einen Sachverständigen für Baumgutachten und Baumbewertung. Diese Experten sind in der Lage, eingehende Untersuchungen an Bäumen vorzunehmen und Handlungsempfehlungen zu geben.

Wie benutze ich den FHH-Atlas?

Sie brauchen eine Skizze des Flurstücks, um die betroffenen Gehölze einzuzeichnen. Dazu können Sie den FHH-Atlas verwenden. Geben Sie dort einfach die Adresse des Grundstücks ein. Sie erhalten danach einen Lageplan mit Flurstücknummer, den Sie ausdrucken und bearbeiten können.

Wer kann mir helfen?

Bei Problemen mit der Online-Antragstellung oder für generelle Fragen zur Nutzung, steht Ihnen der Telefonische HamburgService montags bis freitags von 7:00 bis 19:00 Uhr unter folgender Telefonnummer zur Verfügung:

Fragen zum Thema Hilfe & Datenschutz

Hier finden Sie weiterführende Hilfe zu diesem Online-Dienst
Hier finden Sie Informationen zum Datenschutz